Freitag, 7. April 2017

Buddhistische Gottheit Vajrasattva

  
Vajrasattva (tib. Dorje Sempa) ist ein Bodhisattya in der Mahayna, Mantrayana buddhistischen Tradition. In der nepalesischen Kultur ist er eine bekannte Schutzgottheit im tantrischen Buddhismus der Newar Vajrācāryas wird auch als Adi-Buddha oder Ur-Buddha betrachtet. Er ist immer gekrönt, und wird mit oder ohne seine Gemahlin Sakti dargestellt. Er hat einen weißen Körper, ein Gesicht und zwei Hände. In der rechten Hand hält er ein fünfzackiges Vajra auf der Höhe seines Herzens und in seiner linken Hand liegt eine Glocke zur Seite geneigt. Er sitzt in der Vajraparyanka Pose, bekleidet mit kostbaren Seidengewänder und Kopfschmuck mit Juwelen. Seine körperliche Erscheinung ist mit 32 großen und 80 kleinen Markierungen eines Sambhogakaya geschmückt.

Vajrasattva soll aus der Silbe Hum entstanden sein und wird allgemein zur Beseitigung der Verunreinigungen von widerstreitenden Emotionen (Kleshavarana) und zur Behinderung der Allwissenheit (Jneyavarana) angerufen.

Vajrasattva gibt es auch als Vater-Mutter (Yab-Yum oder Shakti) Aspekt. Im Allgemeinen wird diese Form nicht offen Ausgestellt. Sie wird nur denjenigen gezeigt, die im höchsten Yoga-Tantra eingeweiht sind. Seine Form ist die gleiche, aber seine Gemahlin trägt eine Karrika in ihrer rechten Hand und eine Kapala in ihrer linken Hand.

Vajrasattva ist ein wichtiger Buddha im tibetischen Buddhismus. Die Vajrasattva Praktiken helfen, den Geist zu reinigen, bevor sie mit fortgeschrittene tantrische Techniken beginnen. Das Vajra-sattva Mantra besteht aus hundert Silben und ist sehr wirksam bei der Reinigung unserer Verunreinigungen durch Bekenntnispraxis. Es wird gesagt, wenn das Bekenntnis mit den vier Gegnermächten erfolgt, dann werden nicht tugendhafte Handlungen oder Verdunkelungen gereinigt.


Das Hundertsilben Mantra

Das 100-Silben-Mantra von Vajrasattva ist ein wichtiges Mantra im tibetischen Buddhismus, die kürzere Version „om Vajrasattva hum“, kann auch in der Meditation verwendet werden. Es wird behauptet, dass die kürzere Version das gleiche Ergebnis erzielt wie die längere Form. Das rezitieren des Mantras hilft den Geist von negativen angehäuften Karma zu reinigen.

Das vollständige Mantra lautet:

Om Bensasatwa sammaja
manupalja bensasatwa tenopa
ditscha dritscho me bhawa
sutokayo me bhawa
supokayo me bhawa
anurakto me bhawa
sarwa siddhi me prayadscha
sarwa karma sudscha me
sitam schriihang guru

Hum
ha ha ha ha
hoh
bhagawan sarwa tathagata
bensa ma me mudscha
bense bhawa
maha samjasattwa
aaah



Vajrasattva im nepalesischem Buddhismus

Vajrasattva ist auch eine sehr wichtige Schutzgottheit für nepalesischen Vajracaryas. Er wird sehr oft von nepalesischen Buddhisten durch das Gurumandala-Ritual verehrt. Die Svabhavika-Sekte in Nepal identifizierte Swabhava oder Swa [eigene], bhava [Natur] Adi-Buddha mit Vajrasattva, der sich nach den nepalesischen buddhistischen Schriften auf dem Berg Sumeru manifestierte. Auf dem Gipfel des Berges, der das Zentrum des Universums ist, erschien eine Lotusblume von kostbaren Juwelen, und darüber erhob sich ein Halbmond, auf dem "höchst erhaben" Vajrasattva saß.

Vajrasattva Statue in unserem Statuen Shop.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen